Kärcher Fenstersauger Test 2023

Alle Kärcher-Modelle im Vergleich - Test & Unterschiede

Wir testen alle Kärcher Fenstersauger und zeigen dir den Unterschied zwischen den Modellen ✓ Welcher Kauf lohnt sich? ✓ Preisvergleich ✓ Testergebnisse

Kärcher Fenstersauger Vergleich der Modelle

Leistungstipp
Kärcher Akku Fenstersauger WV 2 Premium Black Edition (Akkulaufzeit: 35 min, 2x wechselbare Absaugdüsen - breit und schmal, Sprühflasche mit Mikrofaserbezug, Fensterreiniger-Konzentrat 20 ml)
Kärcher Akku-Fenstersauger WV Classic inkl. Zubehör
Kärcher Akku Fenstersauger WV 50 Plus (Akkulaufzeit: 20 min, Sprühflasche mit Mikrofaserbezug, Fensterreiniger-Konzentrat 20 ml)

Kärcher WV 5 Premium

Kärcher WV 2 Premium Black Edition

Kärcher WV Classic

Kärcher WV 50 Plus

Testbericht lesenTestbericht lesenTestbericht lesenTestbericht lesen
  • Sehr gute Saugtechnik
  • entnehmbarer Akku
  • Möglichkeit für Wechselakkus
  • leichte und schnelle Reinigung
  • Wechselbare Saugdüse
  • handlich & sehr leicht (0,6 kg)
  • Unkomplizierte Zwischenentleerung
  • Leicht zu leerender Schmutzwassertank
  • Gute Handhabung (0,7 kg)
  • kein entnehmbarer Wechsel-Akku
  • Eher laute Betriebsgeräusche
  • Kurze Akkulaufzeit (ca. 20 Minuten)

Preisvergleich

Preisvergleich

Preisvergleich

Preisvergleich

Leistungstipp
  • Sehr gute Saugtechnik
  • entnehmbarer Akku
  • Möglichkeit für Wechselakkus
  • leichte und schnelle Reinigung
Preisvergleich:
Kärcher Akku Fenstersauger WV 2 Premium Black Edition (Akkulaufzeit: 35 min, 2x wechselbare Absaugdüsen - breit und schmal, Sprühflasche mit Mikrofaserbezug, Fensterreiniger-Konzentrat 20 ml)
  • Wechselbare Saugdüse
  • handlich & sehr leicht (0,6 kg)
  • Unkomplizierte Zwischenentleerung
  • kein entnehmbarer Wechsel-Akku
Kärcher Akku-Fenstersauger WV Classic inkl. Zubehör

Kärcher WV Classic

von Kärcher
  • Leicht zu leerender Schmutzwassertank
  • Gute Handhabung (0,7 kg)
  • Eher laute Betriebsgeräusche
  • Kurze Akkulaufzeit (ca. 20 Minuten)
Kärcher Akku Fenstersauger WV 50 Plus (Akkulaufzeit: 20 min, Sprühflasche mit Mikrofaserbezug, Fensterreiniger-Konzentrat 20 ml)

Kärcher WV 50 Plus

von Kärcher
Preisvergleich:
Alle Preise auf dieser Seite wurden zuletzt aktualisiert am 2. Februar 2023 um 21:05 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Kärcher Fenstersauger Erfahrungen:

Streifenfrei, sauber und schnell – so möchten wir unsere Fenster putzen. Oft ist es aber gar nicht so einfach, die Scheiben streifenfrei zu bekommen.

Wir stellen dir hier die unserer Meinung nach besten Kärcher Fenstersauger vor und zeigen dir, wie das Putzen der Fenster mit diesem Sauger gelingt.

Wenn es um die besten Fenstersauger geht, kommt man an den Modellen von Kärcher einfach nicht vorbei. Diese Marke hat sich in den letzten Jahren einen sehr guten Ruf erarbeitet und bietet sowohl Einsteigermodelle als auch Profimodelle an.

In unserem Kärcher Fenstersauger Vergleich möchten wir uns vor allem auf die beliebtesten Modell konzentrieren und diese genauer unter die Lupe nehmen.

Kärcher Fenstersauger: Modelle im Vergleich

Der Kärcher Fenstersauger ist in mehreren Ausführungen erhältlich. Die unterschiedlichen Modelle sind unterschiedlich ausgestattet und unterscheiden sich daher auch in ihrer Leistung und ihrem Preis. Welches Modell für Sie das richtige ist, hängt daher von Ihren individuellen Anforderungen ab.

Im Folgenden stellen wir Ihnen die verschiedenen Modelle des Kärcher Fenstersaugers vor und geben Ihnen einen Überblick über die jeweiligen Vor- und Nachteile.

Fangen wir mit dem WV Classic an. Dieses Modell ist ideal für kleinere Wohnungen oder für Menschen, die nicht so viel Putzwasser verbrauchen möchten. Das Gerät markiert den Einstieg in die Welt der Kärcher Fenstersauger. Der Sauger reinigt mit seinem Lithium-Ionen-Akku bei einer Akkulaufzeit von 20 Minuten etwa 20 Fenster (Fläche von 40 – 60 m²).

Das nächste Modell in unserem Vergleich ist der WV 2 Premium, am beliebtesten in der Premium Black Edition. Dieses Modell ist etwas größer und leistungsstärker als das Vorgängermodell. mit 35 Minuten Akkulaufzeit ermöglicht er fast 70 Prozent mehr Reinigungsdauer als das zuvorgenannte Modell. Der Schmutzwassertank fasst etwa 100 Mililiter. Dieses Modell eignet sich daher ideal für etwas größere Wohnungen mit mehreren Fenstern – oder für Menschen, die häufig putzen müssen.

Zu guter Letzt können wir dir noch den Kärcher WV 5 Premium empfehlen. Dieses Modell ist das umfangreichste der drei Einsteigermodelle. Er zeichnet sich besonders durch die Nutzung von Wechsel-Akkus aus. So bist du also nicht nur an einen Akku gebunden und musst das Gerät nach etwa einer halben Stunde für den weiteren Betrieb aufladen, sondern kannst ganz einfach den Akku wechseln.

Welches der drei Modelle am besten zu dir passt, hängt ganz von deinen persönlichen Bedürfnissen ab. Wenn du jedoch auf der Suche nach einem guten Einsteigermodell bist, kannst du mit keinem der genannten Kärcher Fenstersauger etwas falsch machen. Dann hängt es fast nur noch von deinem Geldbeutel ab.

Anwendungsbereiche

Ein Kärcher Fenstersauger ist nicht nur für die Reinigung von Fenstern geeignet, sondern kann auch für andere Oberflächen wie Spiegel, Glasduschen oder Fliesen verwendet werden.

Vorteile & Nachteile 

Ein Kärcher Fenstersauger ist ein praktisches und effizientes Gerät, mit dem du deine Fenster streifenfrei putzen kannst. Alle vorgestellten Modelle sind unserer Erfahrung nach leicht zu bedienen und erreichen selbst schwer zugängliche Stellen. Zudem sind alle Geräte sehr kompakt und können daher platzsparend verstaut werden.

Darüber hinaus ist der Kärcher Fenstersauger sehr langlebig und kann mehrere Jahre lang verwendet werden.

Ein gewisser Nachteil ist sicher, dass der Einsatz an runden Fenstern eher weniger gut möglich ist. Hältst du deinen Kärcher Fenstersauger über Kopf, kann es (wie bei jedem Fenstersauger) schon mal vorkommen, dass etwas Schmutzwasser oder Reinigungsflüssigkeit aus dem Gerät läuft. Am besten eignen sich Fenstersauger daher immer für „herkömmliche Fenster“.