Saugroboter Test 2019

Vergleich, Unterscheide, Preisvergleich, Tipps

✓ Unser Saugroboter Test 2019 zeigt dir die beliebtesten Geräte im Vergleich ✓ Lerne die Vorteile von einem Roboter Staubsauger kennen und erfahre, worauf Du achten solltest, wenn Du einen Saugroboter kaufen möchtest ✓ Jetzt Bewertungen ansehen und dank Preisvergleich günstig kaufen.

Oder suchst du nach Saugroboter mit Wischfunktion? Dann wirf einen Blick auf unseren Wischroboter Test.

Saugroboter Vergleich 2019

Leistungstipp
IROBOT Roomba i7+ (i7558) Saugroboter
Preis-/Leistungs-Tipp
TESVOR V300 Staubsauger Roboter
iRobot Roomba 981 Saugroboter (ideal für Teppiche durch hohe Saugkraft, Teppich-Turbo-Modus, Dirt Detect Technologie, WLAN-fähig und per App programmierbar) nachtblau
Tesvor X500 WLAN-Saugroboter mit Raumkarte in Echtzeit Starkleistung Roboterstaubsauger Tierhaare und Allergene, kompatibel mit Alexa und App-Steuerung
ZACO V5sPro Saugroboter mit Wischfunktion, automatischer Staubsauger Roboter, 2in1 nass Wischen bis zu 180qm oder Staubsaugen, für Hartböden, Fallschutz, beutellos, mit Ladestation, 22W, 300ml, Gold

iRobot Roomba i7+

TESVOR V300

iRobot Roomba 981

Tesvor X500

ZACO V5S Pro

Bewertung4.7Sehr gut
Testbericht lesen
Bewertung4.5Sehr gut
Testbericht lesen
Bewertung4.4Gut
Testbericht lesen
Bewertung4.4Gut
Testbericht lesen
Bewertung4.1Gut
Testbericht lesen
  • Sehr gute Saugleistung
  • Sehr gute App- und Sprachsteuerung
  • Intelligente Navigation mit Kartierung der Räume
  • inkl. Absaugstation
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Sehr leise und gründlich
  • Edles Design
  • Steuerbar via Smartphone oder Alexa
  • Steuerbar via Smartphone-App
  • 3-Stufen Reinigungssystem für bessere Leistung
  • Adaptiver Reinigungskopf für verschiedene Oberflächen
  • Flaches, edles Design
  • Kompatibel mit Amazon Alexa / Google Home
  • Große Reinigungsfläche (150 qm)
  • Systematische Raumerfassung
  • sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • inklusive Wischfunktion
  • gute Akkulaufzeit
  • Absaugvorgang an Station sehr laut
  • Geräte-Reinigung etwas kompliziert
  • Saugleistung hat im Vergleich zum Vorgängermodell abgenommen
  • vergleichsweise teuer
  • Reinigungsleistung für Langflor-Teppiche zu gering
  • keine App-Steuerung
  • Staubfangbehälter relativ klein

Preisvergleich

Preisvergleich

Preisvergleich

Preisvergleich

Preisvergleich

Leistungstipp

iRobot Roomba i7+

von IROBOT
  • Sehr gute Saugleistung
  • Sehr gute App- und Sprachsteuerung
  • Intelligente Navigation mit Kartierung der Räume
  • inkl. Absaugstation
  • Absaugvorgang an Station sehr laut
Preis-/Leistungs-Tipp
TESVOR V300 Staubsauger Roboter

TESVOR V300

von TESVOR
  • Sehr gute Verarbeitung
  • Sehr leise und gründlich
  • Edles Design
  • Steuerbar via Smartphone oder Alexa
  • Geräte-Reinigung etwas kompliziert
iRobot Roomba 981 Saugroboter (ideal für Teppiche durch hohe Saugkraft, Teppich-Turbo-Modus, Dirt Detect Technologie, WLAN-fähig und per App programmierbar) nachtblau

iRobot Roomba 981

von iRobot
  • Steuerbar via Smartphone-App
  • 3-Stufen Reinigungssystem für bessere Leistung
  • Adaptiver Reinigungskopf für verschiedene Oberflächen
  • Saugleistung hat im Vergleich zum Vorgängermodell abgenommen
  • vergleichsweise teuer

Tesvor X500

von Tesvor
  • Flaches, edles Design
  • Kompatibel mit Amazon Alexa / Google Home
  • Große Reinigungsfläche (150 qm)
  • Systematische Raumerfassung
  • Reinigungsleistung für Langflor-Teppiche zu gering
ZACO V5sPro Saugroboter mit Wischfunktion, automatischer Staubsauger Roboter, 2in1 nass Wischen bis zu 180qm oder Staubsaugen, für Hartböden, Fallschutz, beutellos, mit Ladestation, 22W, 300ml, Gold

ZACO V5S Pro

von ILIFE
  • sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis
  • inklusive Wischfunktion
  • gute Akkulaufzeit
  • keine App-Steuerung
  • Staubfangbehälter relativ klein
Alle Preise auf dieser Seite wurden zuletzt aktualisiert am 24. September 2019 um 4:01 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Weitere Saugroboter im Vergleich

Saugroboter - Der Bestseller

Alle Preise auf dieser Seite wurden zuletzt aktualisiert am 24. September 2019 um 4:01 Uhr. Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Staubsaugen gehört zu den anstrengendsten Arbeiten im Haushalt und du wirst sicherlich nicht gerne mit dem Staubsauger durch die ganze Wohnung laufen. Seit einigen Jahren sind Saugroboter auf dem Vormarsch um diese lästige Arbeit zumindest etwas zu vereinfachen. Doch während es mittlerweile eine große Vielfalt an Modellen gibt, sind nur wenige davon wirklich empfehlenswert. Wir sagen dir, welche das sind!

Saugroboter Test & Ergebnisse

In unserem Saugroboter Test bewerten wir die beliebten Staubsauger-Roboter. Wir hoffen, dass dir unser Saugroboter Test bei der Suche nach dem Helfer im Haushalt hilft. Klicke jetzt einfach auf einen der oben getesteten Roboter oder suche nach deinem Wunschgerät.

Saugroboter kaufen? Achte auf Saugleistung, Volumen, Akku

Wie die Überschrift dir schon verraten hat, sind diese drei Punkte zentrale Auswahlkriterien, wenn du einen Saugroboter kaufen möchtest. Die Größe des Auffangbehälters fängt bei manchen Modellen bereits bei 250 ml an – das ist gerade einmal ein mittlerer Kaffeebecher. Wenn du von dem Gerät erwartest, dass ein ganzes Wohnzimmer gründlich gereinigt wird, reicht das kaum und erst recht nicht, wenn es die ganze Wohnung sein soll.

Modelle ab 700 – 800 ml sind Pflicht und gute Geräte bieten bis zu 2 Liter Volumen. Die Saugleistung kannst du aus Produktdatenblättern nur selten entnehmen. Hier solltest du dich auf Testberichte verlassen. Wenn ein Bericht keine oder keine konkreten Angaben macht, dann kannst du davon ausgehen, dass der Saugroboter hier Schwächen hat.

Einen guten Hinweis auf die Leistung bietet der Akku. Betriebszeiten von 1,5 bis 2 Stunden sind übliche Werte. Wenn du die Ladezeit und die Betriebszeit vergleichst, kannst du oft Rückschlüsse auf die Leistung ziehen. Je kürzer die Betriebszeit bei gleicher oder längerer Ladezeit ist, desto höher ist die Saugleistung.

Eine Ausnahme besteht bei billigen Saugroboter-Modellen, wenn die Ladestation eine schwache Ladeleistung hat. Eine gute Saugleistung ist immer einer längeren Betriebszeit vorzuziehen. Es bringt dir einfach nichts, wenn der Saugroboter zwei Stunden saugt, aber der Schmutz am Ende trotzdem liegen bleibt.

Auch auf Sensoren und Mobilität kommt es an!

Ein Saugroboter fährt eigenständig durch deine Wohnung und muss sich in dieser problemlos zurechtfinden können. Dafür benötigt er gute Sensoren, mit denen er Hindernisse erkennen und ihnen ausweichen kann. Dabei gibt es grob zwei Varianten von Saugrobotern:

Die Einen haben sehr gute Sensoren und weichen Hindernissen nahezu fehlerfrei aus – die anderen haben schlechtere Sensoren, jedoch bessere Stoßdämpfer um kleinere Auffahrunfälle abzufangen. Beide Varianten sind vollkommen ok, da Schäden an Möbeln und anderen einigermaßen robusten Gegenständen praktisch ausgeschlossen sind. Wenn du jedoch teure Vasen oder andere Dinge auf dem Boden stehen hast, die leicht zerbrechen oder leicht umgestoßen werden können, dann solltest du auf jeden Fall einen Saugroboter mit besseren Sensoren wählen.

Wichtig ist auch, dass der Saugroboter gegen Ende der Akkuladung eigenständig zur Ladestation zurück fährt, damit du ihn nicht sonst unter dem Sofa suchen musst. Falls du Treppen in der Wohnung hast, solltest du auf jeden Fall einen Saugroboter auswählen, der hierfür Sensoren hat, damit er nicht abstürzt.

Bei der Mobilität solltest du dir überlegen, wie gut der Saugroboter mit Hindernissen zurecht kommen soll. Es gibt weniger mobile Geräte, die bereits an flachen Teppichen oder an einer Türschwelle scheitern. Es gibt jedoch auch Saugroboter, die über ein Hindernis mit wenigen Zentimetern Höhe fahren können. Du solltest hier jedoch genauer hingucken.

Je besser der Saugroboter über Hindernisse fahren kann, desto höher ist er gebaut. Einerseits könnte er nicht mehr unter manche Möbel passen und andererseits sinkt mit größer werdendem Abstand vom Boden die effektive Saugleistung.

Saugroboter mit Kosten-Nutzen-Faktor und weitere Extras

Ein weiteres beliebtes Extra ist die Bedienung des Saugroboters über eine App auf dem Smartphone oder sogar per Sprachsteuerung. Die entsprechenden Geräte findest du auch in unseremSmart Home Test. So kannst du den Saugroboter immer dann arbeiten lassen, wenn du das Haus verlässt um den Lärm nicht anhören zu müssen.

Du solltest jedoch bei der Wahl dieses und weiterer Extras aufpassen, denn sie treiben den Preis deutlich in die Höhe. Allgemein solltest du jedoch wissen, dass es, im Gegensatz zu vielen anderen Elektrogeräten, keine wirklich guten Saugroboter für wenig Geld gibt. Hier gilt also: Wer billig kauft, kauft doppelt. Deshalb lohnt sich die Investition in einen Saugroboter Test.

Besonders beliebt sind derzeit auch dieSaugroboter mit Wischfunktion.